Zuschüsse des Arbeitgebers für eine private Zusatzkrankenversicherung seiner Arbeitnehmer: Wann liegen Bar- oder Sachlohn vor?

In der Praxis stellt sich immer wieder die Frage, ob die o.a. Zuschüsse als Sachlohn - mit der Anwendung der 44 €-Grenze - oder als Barlohn - mit voller Versteuerung - zu beurteilen sind.

Der BFH hat diese Zweifelsfrage mit zwei Urteilen klar entschieden, BFH VI R 13/16 und VI R 16/17.

Demnach liegt nur dann ein Sachlohn vor, wenn der Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber ausschließlich Versicherungsschutz und nicht auch eine Geldzahlung verlangen kann.


Ihnen gefällt unser topaktueller taxnews Newsletter?
Empfehlen Sie ihn gerne auch Ihren Kollegen, Mitarbeitern und Freunden!

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren