Sämtliche Steuerfestsetzungen müssen offen gehalten werden: Bonuszahlungen der gesetzlichen Krankenversicherungen

Bonuszahlungen einer gesetzlichen Krankenkasse für ein gesundheitsbewusstes Verhalten nach § 65a SBG V mindern den Sonderausgabenabzug abzugsfähiger Krankenkassenbeiträge grundsätzlich nicht.

Das gilt nach Auffassung des FG Sachsen vom 5.4.2018 - 8 K 1313/17 auch dann, wenn der Versicherte keine Kostenbelege bei der Krankenkasse vorlegen muss.

Die Finanzbehörden haben im BMF-Schreiben vom 6.12.2016, BStBl 2016 I, 1426 eine abweichende Rechtsauffassung vertreten und daher auch Revision gegen die Entscheidung eingelegt, die unter AZ BFH X R 16/18 anhängig ist.

Daher sollten sämtliche einschlägigen Streitfälle mit den FÄ offen gehalten werden.


Ihnen gefällt unser topaktueller taxnews Newsletter?
Empfehlen Sie ihn gerne auch Ihren Kollegen, Mitarbeitern und Freunden!

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren