Mittelbare Änderung im Gesellschafterbestand eine grundbesitzenden PersGes und die GrESt: Das BMF gibt seine bisherige Rechstauffassung auf und folgt dem BFH

Der BFH hat mit einer Grundsatzentscheidung vom 9.7.2014 II R 49/12, BStBl 2016 II, 57 zu der o.a. Fragestellung positiv Stellung bezogen.

Die Finanzbehörden haben diese Entscheidung mit einem Nichtanwendungsschreiben vom 9.12.2015, BStBl 2016 I, 136 versehen.

Mit einer aktuellen Weisung vom 12.11.2018, DB 2018, 3023 haben die Obersten Finanzbehörden der Länder diese Weisung aufgehoben und folgen nun der Rechtsprechung des BFH.

In einschlägigen Fallgestaltungen sollten Sie daher nun auf der Umsetzung der Rechtsprechung des BFH bestehen.


Ihnen gefällt unser topaktueller taxnews Newsletter?
Empfehlen Sie ihn gerne auch Ihren Kollegen, Mitarbeitern und Freunden!

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren