Eine überraschende Entscheidung des BFH: Wie sind unterschlagene Honorareinnahmen bei einer § 4 (3) EStG-Rechnung zu behandeln?

Der Bundesfinanzhof ist mit seiner Entscheidung vom 13.11.2019 VIII S 37/18 zu einem für den Verfasser der Newsletter überraschenden und in der Fachliteratur mehr oder weniger völlig unbeachten Ergebnis gelangt.

Soweit Sie von einer derartigen Fallgestaltung betroffen sein sollten empfehle ich das Studium des Urteils.

Wir werden selbstverständlich im Rahmen unserer Seminarreihe taxnews-aktuell-2-2020 (als Präsenz-Seminar, als Webinar oder als Online-Workshop) über das Urteil und dessen Auswirkungen berichten.


Ihnen gefällt unser topaktueller taxnews Newsletter?
Empfehlen Sie ihn gerne auch Ihren Kollegen, Mitarbeitern und Freunden!

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren