6 Betriebsprüfungsfälle rund um die Veränderung der Unternehmensform und ggf. noch mit der Ausgliederung von Betriebsvermögen

Im Rahmen der Umstrukturierung von Unternehmen mit ggf. zusätzlich erforderlichen Ausgliederungsmaßnahmen von Betriebsvermögen oder Sonderbetriebsvermögen stellen sich in der Praxis zahlreiche Fragen, die bei nicht präziser vertraglicher Gestaltung zu erheblichen Mehrsteuern im Rahmen von Betriebsprüfungen führen können.

Im Rahmen unserer Seminarveranstaltung taxnews-aktuell-1-2019 werden wir Ihnen die nachfolgenden Fallgestaltungen vorstellen und Ihne Wege aufzeigen, wie die Gestaltung erfolgsneutral und möglichst elegant durchgeführt werden können:

  • Umwandlung einer GbR in eine GmbH & Co. KG
  • Die Einbringung einer Einmann-Betriebsaufspaltung in eine GmbH & Co. KG
  • Die Einbringung einer GbR in eine GmbH & Co. KG mit der vorherigen Ausgliederung von Gesamthands- oder Sonderbetriebsvermögen
  • Die Anschaffung von Grundstücken, die betrieblich genutzt werden sollen, durch eine gewerbliche PersGes
  • Die Aufnahme von neuen Gesellschaftern in einer freiberuflichen GbR - ohne eine Beteiligung an den Grundstücken im Gesamthands- bzw. Sonderbetriebsvermögen - als Vorbereitung auf einen Zusammenschluss zu einem größeren MVZ
  • Die Gestaltung zur Vorbereitung einer Unternehmensnachfolge mit der Ausgliederung von Grundstücken im Gesamthandsvermögen

Etc.

Informieren Sie sich und Ihre Mitarbeiter ganz aktuell über bestehenden Gestaltungswege und vermeiden Sie die zahlreichen bestehenden Steuerfallen.


Ihnen gefällt unser topaktueller taxnews Newsletter?
Empfehlen Sie ihn gerne auch Ihren Kollegen, Mitarbeitern und Freunden!

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren