Stadt, Recht und Krone

Französische Städte, Königtum und Parlement im späten Mittelalter

Produktform: Buch / Einband - fest (Hardcover)

Krieg, Gefangenschaft oder Regierungsunfähigkeit beeinträchtigen die Handlungsfähigkeit der französischen Könige des Spätmittelalters. Sie beeinflussen das Verhältnis zu den Städten und vergrößern die Bedeutung der entstehenden Institutionen. Die Folgen zeigen sich in Eingriffen der Krone in die Verfassung der Städte, bei der Lösung der gemeinsamen Aufgabe der Verteidigung, aber auch in der Artikulation städtischer Interessen gegenüber der Krone. Städtische Prozesse vor dem Parlement von Poitiers (1418-1436) spiegeln zeitgenössische "Verfassungsvorstellungen" und das Selbstverständnis der Parteien wider. Neben kontroversen Diskussionen zu wichtigen Grundfragen der städtischen Verfassung ermöglichen sie einen Einblick in das Alltagsleben und das Funktionieren eines mittelalterlichen Gerichts. [Traduction du titre: La ville, le droit et la couronne: villes françaises, royauté et Parlement au bas Moyen Age] La guerre, la captivité et l'incapacité de régner constituent des obstacles considérables à la marge de manœuvre des rois français du bas Moyen Age. Ces facteurs jouent un rôle important dans le cadre des rapports de la royauté avec les villes et ils renforcent le poids des institutions naissantes. Les conséquences de cette situation se traduisent également par des ingérences de la couronne dans la constitution et les affaires internes des villes et par la solution de la tâche commune de la défense. De même, elles ont des répercussions sur l'argumentation des villes dans la sauvegarde de leurs intérêts envers la royauté. Les procès menés par les villes devant le Parlement de Poitiers (1418-1436) représentent un miroir de la "pensée constitutionnelle" du temps et de la perception de soi-même des parties. En même temps, ils permettent un coup d'œil à la vie quotidienne du Moyen Age et au fonctionnement d'un tribunal médiéval.weiterlesen

Dieser Artikel gehört zu den folgenden Serien

Sprache(n): Französisch, Deutsch

ISBN: 978-3-7868-1468-9 / 978-3786814689 / 9783786814689

Verlag: Matthiesen

Erscheinungsdatum: 22.07.2002

Seiten: 816

Auflage: 1

Autor(en): Gisela Naegle

108,00 € inkl. MwSt.
kostenloser Versand

lieferbar - Lieferzeit 10-15 Werktage

zurück